BEWERBUNGSFOTOS 
/TIPS

Tipps Für Bewerbungsfotos

Alles, was du du über Bewerbungsfotos wissen musst

Wir haben in den letzten 5 Jahren mehr als 5000 Bewerbungs- und Mitarbeiterfotos gemacht – größtenteils in unserem Studio in Köln, zum Teil aber auch in den Unternemen on Location. Wir werden von zahlreichen Agenturen empfohlen, die Coachings zum Thema Bewerbung anbieten. Wir haben mit mehr als 100 Mitarbeitern aus dem Bereich Hume Ressourcen über Bewerbungsfotos gesprochen. Das gesammelte Wissen haben wir euch hier zusammengestellt. In den folgenden Artikeln erfährst du alles – wirklich ALLES, was man über Bewerbungsfotos wissen kann.

FAQ

Wie wichtig sind Bewerbungsfotos eigentlich

Ich habe fast jeden, den ich foto­gra­fiert habe – und von dem ich wuss­te, dass er in einer Per­so­nal­ab­tei­lung arbei­tet, gefragt wie wich­tig Bewer­bungs­fo­tos für ihn sind. Das Ergeb­nis ist ziem­lich eindeutig.

1. Der rich­ti­ge Zeitpunkt

Ver­ein­ba­ren Sie einen Ter­min mit uns, wenn Sie kei­nen Zeit­druck haben und sich gut füh­len. Ein Bewer­bungs-Shoo­ting dau­ert zwi­schen 20 und 90 Minu­ten, je nach­dem wie­vie­le Bil­der gemacht und im Nach­hin­ein bear­bei­tet wer­den. 
Soll­te sich vor dem Shoo­ting-Ter­min ein Pickel ange­kün­digt haben, ist das kein Pro­blem. Nichts ist ein­fa­cher in Pho­to­shop als Pickel, Her­pes oder Krat­zer zu ent­fer­nen.
Es reicht voll­kom­men, wenn Sie pünkt­lich zum Shoo­ting erschei­nen. Wir pla­nen für die Shoo­tings immer genug Puf­fer ein, so dass kein Zeit­druck ent­steht.
Sie kön­nen die Shoo­tings bei uns bequem Online zu Ihrem Wunsch­ter­min buchen.

Ver­ein­ba­ren Sie einen Ter­min mit uns, wenn Sie kei­nen Zeit­druck haben und sich gut füh­len. Ein Bewer­bungs-Shoo­ting dau­ert zwi­schen 20 und 90 Minu­ten, je nach­dem wie­vie­le Bil­der gemacht und im Nach­hin­ein bear­bei­tet wer­den. 
Soll­te sich vor dem Shoo­ting-Ter­min ein Pickel ange­kün­digt haben, ist das kein Pro­blem. Nichts ist ein­fa­cher in Pho­to­shop als Pickel, Her­pes oder Krat­zer zu ent­fer­nen.
Es reicht voll­kom­men, wenn Sie pünkt­lich zum Shoo­ting erschei­nen. Wir pla­nen für die Shoo­tings immer genug Puf­fer ein, so dass kein Zeit­druck ent­steht.
Sie kön­nen die Shoo­tings bei uns bequem Online zu Ihrem Wunsch­ter­min buchen.

1. Der rich­ti­ge Zeitpunkt

Ver­ein­ba­ren Sie einen Ter­min mit uns, wenn Sie kei­nen Zeit­druck haben und sich gut füh­len. Ein Bewer­bungs-Shoo­ting dau­ert zwi­schen 20 und 90 Minu­ten, je nach­dem wie­vie­le Bil­der gemacht und im Nach­hin­ein bear­bei­tet wer­den. 
Soll­te sich vor dem Shoo­ting-Ter­min ein Pickel ange­kün­digt haben, ist das kein Pro­blem. Nichts ist ein­fa­cher in Pho­to­shop als Pickel, Her­pes oder Krat­zer zu ent­fer­nen.
Es reicht voll­kom­men, wenn Sie pünkt­lich zum Shoo­ting erschei­nen. Wir pla­nen für die Shoo­tings immer genug Puf­fer ein, so dass kein Zeit­druck ent­steht.
Sie kön­nen die Shoo­tings bei uns bequem Online zu Ihrem Wunsch­ter­min buchen.

2. Outfits/Dresscode

Der Dress­code für Bewer­bungs­fo­tos hängt von dem Job ab, für den Sie sich bewer­ben möch­ten. Wenn Sie angehende/r Jurist*in sind, emp­fiehlt es sich auf dem Bewer­bungs­fo­tos eine Kra­wat­te zu tra­gen, da in die­sem Bereich die Kon­ven­tio­nen nach wie vor recht streng sind. Wenn Sie Mit­te 20 sind und ein krea­ti­ves Start-Up anvi­sie­ren, soll­ten Sie einen Look fin­den, der ent­spre­chend locker ist. Der Kapu­zen­pul­li ist hier­bei jedoch nicht die rich­ti­ge Wahl, da Bewer­bungs­fo­tos grund­sätz­lich eine recht for­mel­le  Ange­le­gen­heit sind aus die nicht  ins Pri­va­te abdrif­ten soll­ten.   Wenn Sie sich unsi­cher sind, ist es emp­feh­lens­wert sich die Web­site des Unter­neh­mens anzu­schau­en und sich an dem Stil der Mit­ar­beiterfo­tos zu ori­en­tie­ren.
Wir emp­feh­len sowohl für Frau­en als auch Män­ner ein Jacket mit einem Ober­teil. Die­ses soll­te sich hin­sicht­lich der Hel­lig­keit oder Far­be deut­lich von dem Jacket unter­schei­den: zum Bei­spiel ein schwar­zes oder dun­kel­blau­es Jacket mit einem wei­ßem oder grau­en Ober­teil. Für den etwas kon­ser­va­ti­ve­ren Look emp­fiehlt sich ein Hemd oder eine Blu­se – für den läs­si­ge­ren Look ein T-Shirt oder Top ohne Kra­gen. 
Wenn Sie eine grö­ße­re Band­brei­te an Jobs in Bran­chen mit unter­schied­li­chen Dress­codes anvi­sie­ren, emp­feh­len wir das Pro­fes­sio­nal Shoo­ting, das genau auf die­se Pro­ble­ma­tik aus­ge­rich­tet ist. Hier kon­zen­trie­ren wir uns auf 2 ver­schie­de­ne Loo­ks – in der Regel einen etwas kon­ser­va­ti­ve­ren und einen locke­re­ren. Grund­sätz­lich soll­ten Sie die Klei­dung tra­gen, die Sie auch zu einem Vor­stel­lungs­ge­spräch in der Fir­ma oder Insti­tu­ti­on für die Sie sich bewer­ben wol­len, anzie­hen wür­den. Das kann natür­lich je nach Unter­neh­men stark vari­ie­ren. Wenn Sie sich als Desi­gne­rin in einem jun­gen Start-Up bewer­ben wol­len, wäre ein stren­ges Kos­tüm sicher­lich über­trie­ben. Für Män­ner ist bei Berufs­bil­dern mit eher kon­ser­va­ti­ver Aus­rich­tung (Ver­triebs­be­reich, Immo­bi­li­en­mak­ler, etc.) ein Anzug Pflicht­pro­gramm. Mit einem Jacket – ob nun mit oder ohne Kra­wat­te, kann man in der Regel nichts ver­kehrt machen. Farb­lich gese­hen emp­feh­le ich Schwarz, Weiß, Grau oder Blau sowie gedeck­te Farb­tö­ne. Bun­te Far­ben zie­hen zu viel Auf­merk­sam­keit vom Gesicht weg. Ger­ne bera­ten wir Sie hin­sicht­lich der Klei­dung auch indi­vu­du­ell vor Ihrem Shooting-Termin.

3. Sty­ling / Make-up

Auch hier gilt: Schmin­ken Sie sich so, wie Sie es für ein Vor­stel­lungs­ge­spräch in der jewei­li­gen Fir­ma, für die Sie sich bewer­ben wol­len, machen wür­den. Der Vor­teil an einem dezen­ten Make-Up ist, dass die Stu­dio­blit­ze weni­ger Refle­xi­ons­stel­len erzeu­gen. Das Gesicht wirkt auf dem Foto inner­halb der spe­zi­el­len Beleuch­tungs­si­tua­ti­on des Stu­di­os ins­ge­samt etwas ein­heit­li­cher. Ver­su­chen Sie bit­te kei­ne Pickel, Her­pes oder Krat­zer im Gesicht kom­pli­ziert zu über­schmin­ken. Das machen wir pro­blem­los mit Pho­to­shop :). Was Sie vor dem Shoo­ting ver­mei­den soll­ten sind Feuch­tig­keits­cremes, da die­se bei Blitz­licht sehr stark reflek­tie­ren. 
Sie kön­nen zu dem Shoo­ting auch ein pro­fes­sio­nel­les Make-Up bei unse­ren Part­ner von „Die Mas­ke“ bestel­len. Das Make-Up Stu­dio ist direkt um die Ecke – ca. 100 m entfernt.

FAQ

Wie wichtig sind Bewerbungsfotos eigentlich

Ich habe fast jeden, den ich foto­gra­fiert habe – und von dem ich wuss­te, dass er in einer Per­so­nal­ab­tei­lung arbei­tet, gefragt wie wich­tig Bewer­bungs­fo­tos für ihn sind. Das Ergeb­nis ist ziem­lich eindeutig.

FAQ

Wie wichtig sind Bewerbungsfotos eigentlich

Ich habe fast jeden, den ich foto­gra­fiert habe – und von dem ich wuss­te, dass er in einer Per­so­nal­ab­tei­lung arbei­tet, gefragt wie wich­tig Bewer­bungs­fo­tos für ihn sind. Das Ergeb­nis ist ziem­lich eindeutig.


Produkt | 49 €
Tasche Produktfoto

  • ab 4 Produkte
  • ein Pro­dukt­fo­to bear­bei­tet – wei­te­re Ansich­ten 10€/Bild 
  • Nut­zungs­rech­te für Web­sei­ten, Print, Online-Shops
  • Opti­mie­rung des bear­bei­te­ten Bil­des für Print und Online (Web, Social Media)

Accessoires für den Online Store

Vor allem bei Online Stores ist es ent­schei­dend, dass die Pro­dukt­fo­tos von hoher Qua­li­tät sind und Far­ben und Tex­tu­ren genau wie­der­ge­ben. Wir foto­gra­fie­ren eure Pro­duk­te aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven mit per­fek­ter Aus­leuch­tung und farb­ech­ter Wiedergabe.

BUCHEN

Hollowman | 29 €
Lederjacke Hollowman

  • ab 5 Kleidungsstücke
  • ein Pro­dukt­fo­to bear­bei­tet – wei­te­re Ansich­ten 10€/Bild 
  • Nut­zungs­rech­te für Web­sei­ten, Print, Online-Shops
  • Opti­mie­rung des bear­bei­te­ten Bil­des für Print und Online (Web, Social Media)

Highend Outfit-Fotos

Bei einer Hol­low­man-Pup­pe sehen die Klei­dungs­stü­cke so aus, als wären sie von einer unsicht­ba­ren Figur getra­gen. Das hat den Vor­teil, dass man sich den Schnitt der Out­fits deut­lich bes­ser vor­stel­len kann als bei Legeware.

BUCHEN