PERSONAL
/BRANDING

Per­so­nal Branding

Wir unter­stüt­zen Unter­neh­mer, CEOs, Coa­ches, Exper­ten und Spea­ker dabei Online pro­fes­sio­nell auf­zu­tre­ten und ein eige­nes Bran­ding zu entwickeln.

Zahl­rei­che Stu­di­en bele­gen, dass Per­so­nal Bran­dung nach wie vor zu den effek­tivs­ten Mar­ke­ting­stra­te­gien für Unter­neh­mer und Selb­stän­di­ge zählt. Füh­rungs­kräf­te in der Wirt­schaft sind heut­zu­ta­ge genau­so wie Poli­ti­ker, Schau­spie­ler, Musi­ker oder Sport­ler dar­auf ange­wie­sen, mit­hil­fe von Fotos bestimm­te Hal­tun­gen, Über­zeu­gun­gen und Wer­te zu kom­mu­ni­zie­ren. In der Regel wer­den die­se Chan­cen jedoch nicht genutzt und man begnügt sich mit mit­tel­mä­ßi­gen Fotos, die Per­so­nen ledig­lich abbil­den, anstatt sie zu insze­nie­ren. Wir arbei­ten in einem Bera­tungs­ge­spräch gemein­sam her­aus, wie Sie sich posi­tio­nie­ren wol­len und fin­den ein foto­gra­fi­sches Set­ting, mit dem wir Ihr Bran­ding kom­mu­ni­zie­ren kön­nen. In einem oder meh­re­ren Shoo­tings ent­wi­ckeln wir ein Port­fo­lio an Bil­dern, die Sie für ver­schie­de­ne Zwe­cke von der eige­nen Web­site über Social Media bis zu Bro­schü­ren und Pres­se-Arti­keln ver­wen­den können.

Gunnar Herrmann 

Vor­stands­vor­sit­zen­der Ford

Ralf Moeller

Schau­spie­ler

Wis­sen Sie war­um Ikea Hot­dogs für einen Euro verkauft?

An der Gewinn­mar­ge wirds wohl nicht lie­gen. Viel­mehr steckt eine intel­li­gen­te Mar­ke­ting-Stra­te­gie dahin­ter. Jeder hat ein Gespür dafür, was ein Kaf­fee oder ein Hot Dog kos­tet und dass ein Preis von einem Euro in jedem Fall extrem güns­tig ist. Ob die Couch für 800 € teu­er oder güns­tig ist, kann man aller­dings nicht abschät­zen, weil einem die Ver­gleichs­wer­te feh­len. Ikea nutzt hier das Prin­zip der auto­ma­ti­schen Über­tra­gung. Die Kun­den haben das Gefühl, wenn das Essen der­art güns­tig ist, wer­den es die Möbel wohl auch sein und hal­ten die Couch für 800 € für ein genau­so gro­ßes Schnäpp­chen wie den Hot Dog.

Ein sehr ver­wand­tes Über­tra­gungs­phä­no­men gibt es in der Gestal­tung und der Foto­gra­fie. Den Grad an Pro­fes­sio­na­li­tät eines Fotos kann auch ein Lei­he sehr gut ein­schät­zen. Man sieht sofort, ob das Foto mit einem Han­dy gemacht wur­de oder ob ein schlech­ter oder guter Foto­graf am Werk war. Die­se Wahr­neh­mung über­trägt sich auto­ma­tisch auf die dar­ge­stell­te Per­son bzw. das Unter­neh­men. Jemand, der viel Wert dar­auf legt, sich auf Fotos pro­fes­sio­nell zu prä­sen­tie­ren, dem spricht man die­se Pro­fes­sio­na­li­tät auch in ande­ren Berei­chen zu.

Kon­tak­tie­rE uns für ein kos­ten­lo­ses Beratungsgespräch 

Kon­takt